VAC: VAC

Navigation überspringen


 

Seite durchsuchen

Sitetools





 

ELEKTRONISCHE WARENSICHERUNG

Bei der Warensicherung in Geschäften und Supermärkten spielen Entwicklungen der VAC eine maßgebliche Rolle.

In modernen Warensicherungssystemen werden an der Ware Sicherheitsetiketten angebracht welche, falls nicht deaktiviert, auf von Schleusen am Ladenausgang erzeugte elektromagnetische Felder antworten. Das Antwortsignal wird von Antennen aufgefangen und löst einen entsprechenden Alarm aus. Eines der weitverbreitesten Systeme ist das sogenannte magnetoakustische System.

Mit freundlicher Genehmigung von Sensormatic/ Tyco Fire & Security

Die Sicherheitsetiketten bestehen aus einem amorphen, magnetostriktiven Sensorelement, welches in einem kleinen Gehäuse so untergebracht ist, dass es frei schwingen kann. Die Resonanzfrequenz ist der Fingerabdruck des aktiven Etiketts. Ein zusätzlicher Vormagnetisierungsstreifen aus einem duktilen Magneten dient zur Aktivierung und Deaktivierung des Etiketts.

Um ein eindeutiges Signalverhalten zu erhalten, müssen sowohl das weichmagnetische amorphe Sensormaterial als auch der Vormagnetisierungsstreifen spezifische Anforderungen erfüllen.

In enger Zusammenarbeit mit dem Kunden hat die VAC eine neue amorphe VITROVAC® Legierung entwickelt, um die erforderlichen Sensoreigenschaften mit höchster Reproduzierbarkeit und dennoch möglichst geringen Fertigungskosten zu optimieren.

Die Resonanzfrequenz des amorphen Sensors kann durch Anlegen eines Magnetfeldes geändert werden, was zur Aktivierung bzw. Deaktivierung des Etiketts ausgenutzt wird. Dies ist die Aufgabe des beiliegenden Magnetstreifens, welcher entsprechend magnetisiert bzw. entmagnetisiert wird. Hierzu muss der jeweilige Magnetisierungszustand einerseits stabil gegen versehentliche Änderungen sein. Andererseits muss er aber mit entsprechenden technischen Mitteln sehr leicht eingestellt werden können. So wird ein sicheres Aktivieren und Deaktivieren gewährleistet. Die speziell entwickelte Co-freie Legierung SENSORVAC®  erfüllt aufgrund ihrer hohen Remanenzmagnetisierung, einer genau kontrollierten Koerzitivfeldstärke und einer kleinen Magnetostriktion diese Anforderungen besonders gut.

Letztes Update : 03.12.2012

Kontakt

Haben Sie allgemeine Fragen zu unseren Produkten?
Wir beraten Sie gerne!

E-Mail

Kontaktformular