VAC: VAC

Navigation überspringen


 

Seite durchsuchen

Sitetools





 

SINTERN/ WÄRMEBEHANDLUNG

Gepresste Formteile aus Neodym-Eisen-Bor (Nd-Fe-B) oder auch Samarium-Cobalt (Sm-Co) Legierungspulvern werden in Vakuum-Sinteröfen zu Netshape-Magneten verdichtet. Dabei bleibt die bei der Formteilherstellung eingeprägte Textur erhalten.

Nach dem Sintern wird durch Wärmebehandlungen das Gefüge hinsichtlich der magnetischen Eigenschaften optimiert durch:

  • Temperatur und Dauer der Temperung,
  • Art und Druck der Schutzgas-Atmosphäre und
  • Geschwindigkeit der Abkühlung.
Vakuumsinterofen
Schematisches Gefüge gesinterter Magnete

Letztes Update : 02.07.2012

Kontakt

Haben Sie allgemeine Fragen zu unseren Produkten?
Wir beraten Sie gerne!

E-Mail

Kontaktformular